Was Logistiker über Liquidität wissen müssen

Das Thema Liquidität und wie Sie am besten damit umgehen
Tipps und Tricks

Sogar etablierte Transportunternehmen mit guter Auftragslage können in Liquiditätsengpässe geraten, wenn sie ihren Kunden zu lange Zahlungsfristen einräumen oder vereinbarte Zahlungsziele nicht eingehalten werden. Die Folgen: Gebundenes Kapital, geringe Barmittelbestände, Probleme beim Zahlen eigener Rechnungen, Anhäufung von Mahngebühren, und letztendlich die Insolvenz.

Die Gute Nachricht: Liquiditätsmanagement ist kein Hexenwerk

In vielen Fällen bedarf es keiner großer Veränderungen im Unternehmen, um die finanzielle Gesundheit wiederherzustellen. Hier unsere Top Tipps für Logistiker: 

1. Klare Übersicht verschaffen

Wie lange kann ich in Vorleistung treten? Es ist sehr wichtig, unterschiedliche Szenarien in der Liquiditätsplanung abzubilden und so auf eventuelle Schwankungen vorbereitet zu sein. Dies gibt Ihnen die Sicherheit, dass Sie immer genügend Mittel zur Verfügung haben und keine bösen Überraschungen erleben. Wir raten unseren Kunden, eine finanzielle Reichweite von sechs Monaten zur Deckung von Fixkosten einzuplanen. Das heißt, dass der Bargeld-Bestand ausreichen sollte, um Fixkosten - etwa für Fahrer und Fahrzeuge - ohne weitere Einnahmen für sechs Monate zu decken.

2. Schnelles und effektives Mahnwesen

Wenn Ihre Kunden die Rechnungen nicht fristgerecht bezahlen, hat das direkte Auswirkungen auf ihre Liquidität. Umso wichtiger ist es Ihre offenen Forderungen effizient zu verwalten! Wenn Sie offene Forderungen zu lange ungemahnt lassen, kann sich die Zahlungsmoral Ihrer Kunden weiter verschlechtern, da der Eindruck entsteht, dass Sie keinen Wert auf fristgerechte Zahlungen legen würden.

3. Kurzfristige Liquiditätsengpässe durch Factoring beheben

Sollten Sie viele Kunden mit schwacher Zahlungsmoral haben, kann Factoring eine gute Methode sein, um Ihre Liquidität zu verbessern. Beim Factoring werden Ihre offenen Forderungen an einen sogenannten Factor verkauft. Der Factor zahlt Ihnen die ausstehende Summe schnell, gegen eine Gebühr aus. Der große Vorteil des Factoring für Sie ist, dass Ihre offene Forderung sofort beglichen wird und Sie nicht auf den Ablauf der Zahlungsfrist warten müssen. Dies bedeutet für Ihre Liquidität, dass ein Engpass erst gar nicht entstehen kann. Auch haben Sie dadurch die Möglichkeit Ihren Kunden längere Zahlungsziele anzubieten, was Ihr Angebot noch attraktiver macht ohne sich negativ auf Ihre Liquidität auszuwirken. 

Related Posts